TOP Ö 8: EU-Schulobstprogramm NRW, Antrag der CDU-Fraktion vom 08.12.09

Beschluss: Kenntnis genommen

Herr Flüshöh erläutert den Antrag der CDU-Fraktion.

Herr Marold berichtet über das Treffen der Grundschulleitungen am 14.01.2010. Die Intention des Schulobstprogrammes der Landesregierung wird von den Schulleitungen unterstrichen. Die Grundschulen werden sich jedoch nicht an dem Programm beteiligen. Die Grundschulleitungen sehen sich nicht in der Lage, die Auflagen und Vorschriften des Ministeriums umzusetzen.

Bei einer Teilnahme an dem Programm müssten andere Schwerpunkte  in den Schulen wegfallen, da eine Durchführung im normalen Schulbetrieb nicht machbar ist.

Herr Marold stellt dar, dass sich die Grundschulen bereits an verschiedenen Projekten beteiligen, die sich mit dem Thema „Gesunde Ernährung“  befassen.

Alle Schulen bieten bereits ein gesundes Frühstück an.

Neben all den anderen Aufgaben ist die Teilnahme an dem Schulobstprogramm nicht mehr leistbar.

Lt. Aussage von Frau Rahn hat sich die Pestalozzischule beworben.

 

 


Der Schulausschuss nimmt die Vorlage 007/2010 zur Kenntnis und fasst folgenden Beschluss über den Antrag der CDU-Fraktion zur Teilnahme am Schulobstprogramm der Landesregierung:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die geplante Beteiligung der Förderschule an dem Schulobstprogramm der Landesregierung NRW zu unterstützen.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

einstimmig:

X

 

dafür

 

 

dagegen:

 

 

Enthaltungen: