Sachverhalt:

 

Nach den Vorschriften des Gemeindehaushaltsrechts sind der Stellenplan (Anlagen

1-4) und die Stellenübersichten (Anlagen 5-8) Anlagen des Haushaltsplans und werden für den Etat 2022 hiermit öffentlich eingebracht.

 

Die Darstellung der wesentlichen Änderungen in den Fachbereichen erfolgt aus Datenschutzgründen mit der Vorlage 230/2021/1 im nicht öffentlichen Teil.

 

Der Stellenplan ist in die Abschnitte A: Beamte und B: Tarifbeschäftigte (unterteilt in Tarifbeschäftigte allgemein und Notfallsanitäter/innen sowie Tarifbeschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst) untergliedert.

 

Der Stellenplan (Anlagen 1-4) zeigt die Stellenanzahl zum 01.01.2022 im Vergleich zum 01.01.2021 sowie die am 30.06.2021 besetzten Stellen.

 

In den Stellenübersichten (Anlagen 5-8) sind die Stellenanteile in den jeweiligen Besoldungs- und Vergütungsgruppen den Produkten zugeordnet, so dass die personelle Ausstattung der Produkte transparent wird. Diese Stellenanteile werden in den Haushalt übernommen.

 

Die Gleichstellungsbeauftragte, dem Personalrat und der Schwerbehindertenvertretung wurde der Stellenplan mit Stand vom 18.08.2021 zur Kenntnis gegeben. Die Stellungnahme des Personalrats vom 03.09.2021 ist als Anlage beigefügt.

 

 

 

 

 

 

Die Gesamtzahl der Stellen verändert sich wie folgt:

 

Stellenplan 2021                                                                                            296,29

                Stellenzuwachs                                                                   7,96

                Stellenreduzierung                                                                          - 4,31

                Stellenveränderungen                                                     0,09

                                                                                                                              300,03

 

Durch Zuwächse von 7,96 Stellen, Reduzierung von 4,31 Stellen und weiteren Veränderungen in Höhe von  0,09 Stellen ergibt sich im Ergebnis eine Ausweitung um insgesamt 3,74 Stellen auf  300,03 Stellen für den Stellenplan 2022.

 

Für das Jahr 2022 sind folgende Neuschaffungen von Stellen vorgesehen:

 

Vertretung Gleichstellungsbeauftragte

Mit einem Stellenanteil von 0,1. Zusammen mit dem Stellenanteil der Gleichstellungsbeauftragten von 0,9 ergibt sich in diesem Bereich eine

volle Stelle.

 

Musikschuloffensive

Mit einem Stellenanteil von 0,4. (Ratsbeschluss vom 01.07.21 Vorlage 116/2021)

 

Vergabe

Mit einem Stellenanteil von 0,5. Der Bereich Vergabe beinhaltet damit einen Stellenanteil von insgesamt 1,5 Stellen. Davon eine Stelle im gehobenen und eine 0,5 Stelle im mittleren Dienst.

 

Erzieher/in – Springerstelle

In dem Bereich besteht eine hohe Fluktuation. Nachbesetzungen sind aufgrund des Mangels an ausgebildeten Fachkräften nur sehr schwer und oft mit zeitlichen Verzögerungen umzusetzen.

Um die Betreuung der Kinder sicherzustellen, wird die Einrichtung einer Springerstelle für unbedingt erforderlich gehalten.

 

Kinderfreundliche Kommune

Mit einem Stellenanteil von 0,5 (Ratsbeschluss vom 25.02.21 Vorlage 011/2021/1)

 

Sachbearbeitung Unterhaltsvorschuss

Aufgrund gestiegener Fallzahlen ist die Schaffung einer weiteren Stelle erforderlich geworden.

 

Leitung Service Center Schwelm

Diese Abteilung wird im neuen Rathaus zur Verbesserung des Services für die Bürger/innen der Stadt Schwelm neu geschaffen. Für die Planung, Organisation und rechtzeitige Umsetzung dieser wichtigen Aufgabe ist die Einrichtung dieser Stelle bereits jetzt erforderlich.

 

Unterstützung Bürgerbüro

Einrichtung einer Stelle mit einem Stellenanteil von 0,46 für unterstützende Tätigkeiten wie z. B. Telefondienst, damit den Fachkräften ein höherer Zeitanteil für qualifizierte Tätigkeiten zur Verfügung steht.

 

2 Projektingenieure/innen

Einrichtung von 2 Stellen zur Bewältigung dringend anstehender Projekte (Ratsbeschluss vom 14.01.21, Vorlage 213/2020).

 

 

Die Stellenreduzierungen von 4,31 Stellen resultieren aus dem Trägerwechsel der Offenen Ganztagsschule (OGS) St. Marien zur Caritas.

 

Bezüglich der im Jahr 2022 neu zu besetzenden fünf Ausbildungsstellen ( Bachelor Kommunalverwaltung, BWL, Soziale Arbeit, Fachinformatiker/in und Verwaltungsfachangestellte/r ) sollen die Stellenausschreibungen bereits vor der abschließenden Genehmigung des Stellenplans veröffentlicht und mit dem Stellenbesetzungsverfahren begonnen werden, da sich ansonsten zeitliche Engpässe bei der Besetzung ergeben könnten.

 

Weitere Erläuterungen der Fachbereichsleitungen erfolgen aus Datenschutzgründen im nicht öffentlichen Teil mit der Vorlage 230/2021/1.

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Stellenplan wird dem Rat, einschließlich der eventuell in der Beratung erfolgten Änderungen, zur Annahme empfohlen.

 

 

 

 

 

 

Der Bürgermeister

gez. Langhard