Betreff
Ombudschaften – Internes Beschwerdemanagement im Jugendamt
Vorlage
076/2017/1
Aktenzeichen
4/51-1.02DA
Art
Beschlussvorlage
Referenzvorlage

Sachverhalt:

Der JHA hat das Jugendamt und die AG78 mit der Erstellung eines Konzeptes zur Einrichtung einer Beschwerdestelle/Ombudschaft Jugendhilfe beauftragt. Das Landesjugendamt hat dazu bereits in der Fachveröffentlichung „Jugendhilfe Aktuell 3/2014“ verschiedene Möglichkeiten des Beschwerdemanagements vorgestellt. Das Jugendamt möchte sich von der Ombudschaft Jugendhilfe NRW e.V. dazu beraten lassen. Die Geschäftsstelle hat bis zum 11. Aug. 2017 Betriebsferien. Ein gemeinsamer Beratungstermin ist geplant. Das Jugendamt wird in der Sitzung des JHA von den Ergebnissen berichten. In jedem Fall wird eine Einführung eines wie auch immer gearteten Beschwerdemanagements zu einer Steigerung der dauerhaft benötigten Ressourcen führen (finanziell und/oder personell).

Ein Vorgespräch mit der Geschäftsstelle Ombudschaft Jugendhilfe NRW e.V. ist für den 28. August geplant.

 

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss beschließt die Installation der freiwilligen Leistung „Ombudschaften“ sofern die Kosten durch die Einsparung anderer freiwilliger Maßnahmen (Auflage der Bezirksregierung) gedeckt werden.

 

 

 

 

Die Bürgermeisterin

In Vertretung

gez. Schweinsberg