Bundesverkehrswegeplan 2030 - Aktueller Sachstand

Betreff
Bundesverkehrswegeplan 2030 - Aktueller Sachstand
Vorlage
156/2016
Aktenzeichen
6.1 Sd
Art
Berichtsvorlage

Sachverhalt:

 

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur befindet sich aktuell im Fortschreibungsprozess des Bundesverkehrswegeplanes 2030 (BVWP).

 

Zum Entwurf des BVWP hat das Ministerium einen entsprechenden Link angelegt:

 

www.bmvi.de.

 

 

Die Auswertung des BVWP-Entwurfs ergibt, dass der Bund bei der Fortschreibung des BVWP sowohl den kreuzungsfreien Ausbau des Autobahnkreuzes Wuppertal-Nord (Seite 124, Projekt Nr. 26) als auch den Ausbau der B 483 n als Ortsumfahrung Schwelm (Seite 131, Projekt Nr. 323) in den „vordinglichen Bedarf“ aufnehmen will.

Die Ortsumfahrung ist auch auf ganzer Länge (also zwischen Autobahnkreuz im Norden und Ennepetal-Königsfeld im Süden) enthalten.

 

Somit würden beide Schwelmer Projekte eine hohe Priorisierung erhalten, was notwendig ist, um überhaupt umgesetzt werden zu können.

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der AUS nimmt den Bericht der Verwaltung zum  Bundesverkehrswegeplan 2030 zur Kenntnis.

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

 

Produkt Nr.

     

Bezeichnung

     

 

 

Aufwand

Ertrag

Einmalig

Wiederkehrend  

Investiv

Konsumtiv

  

Bedarf i. Haushaltsjahr

     

Folgekosten

     

 

Im Etat enthalten:

 

 

ja

nein

 

Deckungsvorschlag:

 

 

 

 

 

Die Bürgermeisterin

gez. Grollmann