Beschluss: einstimmig und weiter

 


Herr Lenz von der CDU-Fraktion begrüßt grundsätzlich die Reduzierung der Verbräuche und fragt, ob die höheren Kosten ggf. auf eine Flächenmehrung zurückzuführen sind.

Herr Striebeck teilt dazu mit, dass die höheren Kosten nicht auf eine Flächenmehrung sondern u.a. auf die kalte Witterung des Jahres 2012 zurückzuführen sind (Datengrundlagen des Deutschen Wetterdienstes / Wetterstation Wuppertal-Buchenhofen). Beispielhaft seien die Erdgaskosten im Hallenbad im Vergleich der Jahre 2011 und 2012 um 40.000 € und in der Gustav-Heinemann-Schule um rd. 19.000 € gestiegen. Neben der kalten Witterung gab es zudem nicht unerhebliche Preissteigerungen auf dem Gasmarkt.

 

 

Beschlussvorschlag:

Um Aufwendungen des Jahres 2012 periodengerecht verbuchen zu können, werden im Ergebnisplan überplanmäßige Aufwendungen / Auszahlungen bei der Haushaltsstelle 01.01.13.524110  - "Energie und Wasser" in Höhe von 74.360,86 EUR und bei der Haushaltsstelle 01.01.13.524160  - "Contracting" in Höhe von 69.533,90 EUR bereitgestellt.

Die Deckung erfolgt in voller Höhe von 143.894,76 EUR durch Mehrerträge in 2012 bei der Haushaltsstelle 16.01.01.401300 - "Gewerbesteuer".


Abstimmungsergebnis:

einstimmig:

X