Personalwirtschaftskonzept

Sachverhalt:

 

Das Personalwirtschaftskonzept wurde im Jahr 2017 (vgl. Vorlage 164/2017) neu konzipiert und legt neben den Rahmenbedingungen für Personalkosteneinsparungen auch Maßnahmen für Personalentwicklung und Personalmarketingstrategien fest.


Die Verwaltung legt mit dieser Vorlage das aktualisierte Konzept vor (Anlage 0).

Die Anlage 1 listet die Personalfluktuation auf, auf deren Grundlage die Personalbedarfsanalysen gefertigt werden. Für die planbaren Personalabgänge aufgrund Erreichens der Altersgrenze werden Prognosen zur  Notwendigkeit einer Stellennachbesetzung abgegeben.

 

Die Personalkosten wurden für die Jahre 2020 bis 2023 anhand des bestehenden Personalkörpers mit den Stellenplandaten  abzüglich der im Personalwirtschaftskonzept geplanten Maßnahmen berechnet.

 

Eine genaue Übersicht der Stellenplan- und Personalkostenentwicklung ist als Anlage 2 beigefügt.

 

Anlage 3 gibt einen aktuellen Überblick über  bestehende bzw. geplante Kooperationen.

 

 

 

 

 

 

Die Bürgermeisterin

gez. Grollmann-Mock