TOP Ö 6: Erweiterung der Förderschule um den Schwerpunkt Sprache

Beschluss: einstimmig und weiter

Frau Dowidat erläutert die Vorlage. Frau Dr. Hortolani fragt nach, ob Kinder bereits schon ab 2010/11 in die Pestalozzischule eingeschult werden könnten. Kinder die 2010/11 in Oberbauer eingeschult werden, werden voraussichtlich nach Einrichten des Schwerpunkts Sprache in der Pestalozzischule 2011/12 nicht nach Schwelm wechseln.

Frau Dowidat teilt mit, dass zunächst die öffentlich-rechtliche Vereinbarung mit Ennepetal gekündigt werden muss.  Die Stadt Ennepetal hat aber bereits in Gesprächen signalisiert, dass bei eventuellen Anmeldungen eine Lösung gefunden werden kann.

Herr Hens weist daraufhin, dass bei einer Einschulung vor Einrichtung des Förderschwerpunktes Sprache die pädagogische Förderung sicher gestellt sein muss. Der Schulausschuss einigt sich auf folgenden Zusatz im Protokoll:

Falls Bedarf im kommenden Schuljahr besteht, würde es der Schulausschuss begrüßen, wenn die Kinder durch eine Übereinkunft zwischen der Stadt Ennepetal und der Stadt Schwelm in Schwelm beschult werden können.

 

 


Es wird folgender Beschluss gefasst:

 

Die Förderschule für Lernbehinderung und für soziale und emotionale Entwicklung im Primarbereich wird ab dem Schuljahr 2011/12 erweitert um den Förderschwerpunkt Sprache.

Die öffentlich-rechtliche Vereinbarung mit der Stadt Ennepetal ist fristgemäß zu kündigen.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

einstimmig:

X

 

dafür

 

 

dagegen:

 

 

Enthaltungen: