TOP Ö 4: Vorstellung der dritten Projektphase des "Schwelmer Integrationsplanes"

Nachtrag: 27.08.2008 Nummer 4

Beschluss: Kenntnis genommen

Frau Ergün berichtete über die aktuellen Entwicklungen der dritten Phase des vom Land geförderten „KOMM-IN-Projektes“. Den Schwerpunkt bildet eine Haushaltsbefragung der in Schwelm lebenden Menschen mit Migrationshintergrund. Die Befragung erfolgt in Form von persönlichen Interviews; der vom Fachbereich Jugend, Soziales und dem  Diakonischen Werk Ennepe-Ruhr/Hagen erstellte Fragebogen wurde vorgestellt und von den Anwesenden als zwar umfangreich, aber als durchaus verständlich eingestuft. Aus-

drücklich betont wurde die Freiwilligkeit der Beteiligung an der Befragung.