TOP Ö 8.2: Antrag der CDU-Fraktion vom 24.10.2018 zur Neuausrichtung der Inklusion in Schwelm

Herr Flüshöh  erläutert den Antrag der CDU-Fraktion. Er nimmt Bezug auf den neuen Erlass zur Neuausrichtung der schulischen Inklusion in weiterführenden Schulen, der zum Schuljahr 2019/20 in Kraft tritt.

Herr Tolksdorf teilt mit, dass am Freitag, d. 09.11.2018 in der Kreisverwaltung eine Regionalkonferenz Inklusion unter der Teilnahme von Vertretern der Bezirksregierung, Schulverwaltungsämter der Städte und Beigeordneten stattfindet. Man erhofft sich von der Bezirksregierung klärende Antworten.

 

In den letzten Jahren wurden in den Eingangsklassen folgende Kinder im Gemeinsamen Unterricht in den weiterführenden Schulen beschult:

2014/15    Realschule  3     Gymnasium  3

2015/16    Realschule  9     Gymnasium  5

2016/17    Realschule  3     Gymnasium  2

2017/18    Realschule  7     Gymnasium  8

2018/19    Realschule  4     Gymnasium  3 

 

Frau Schumann stellt für die Realschule die aktuelle Situation in den Jahrgängen 5 – 10 (Ausnahme Klasse 9) vor:

14 Kinder mit Förderschwerpunkt Lernen

2 Kinder mit Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation

6 Kinder mit Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung

2 Kinder mit Förderschwerpunkt Sprache

1 Kind mit Förderschwerpunkte Körperliche und motorische Entwicklung

 

Herr Flüshöh bittet, im nächsten Schulausschuss um weitere Informationen zu den Auswirkungen des Erlasses zur Neuausrichtung der Inklusion. Herr Tolksdorf wird das Protokoll der Sitzung mit der Bezirksregierung an die Fraktionen verteilen.