TOP Ö 7.2: 1. Controllingbericht zu Produktergebnissen 2017

Beschluss: Kenntnis genommen

Frau Mollenkott (FBL 3 und Kämmerin) stellt den Controllingbericht zum 28.02.2017 vor und gibt einen kurzen redaktionellen Hinweis zur Darstellung. Der vorliegende Bericht basiere bei den Gewerbesteuererträgen auf der Grundlage der aktuell versandten Bescheide.

 

Herr Schwunk bittet um nähere Informationen zu den Prognosen der Personalaufwendungen und den Erträgen im Bereich Personal.

Die Planung und Prognose der Personalaufwendungen und Erträge solle als Schwerpunktthema im Controllingbericht behandelt werden.

 

Frau Heringhaus (FBL 1) sichert eine Stellungnahme für den nächsten Controllingbericht zu.

 

Herr Flüshöh (CDU-Fraktion) erkundigt sich nach dem Rhythmus der Controllingberichte im Haushaltsjahr 2017.

 

Frau Mollenkott führt aus, die Bezirksregierung wünsche - gemäß der Genehmigung der Fortschreibung 2017 des Haushaltssanierungsplans - die monatlichen Berichte weiterhin zu erhalten, demzufolge werde die Verwaltung auch in 2017 monatliche Berichte erstellen.

 

 

Protokollnotiz für das weitere Vorgehen (wegen Ausfall bzw. Änderung von Sitzungen):

 

Der Controllingbericht zum 31.03.2017 wird termingerecht bis zum 20.04.2017 vorab über den Verteiler „Fraktionspost“ versandt.

Die beiden folgenden Berichte werden ebenfalls vorab bis zum 20. des Folgemonats über diesen Verteiler zugeteilt.

Formal werden sie mit einer Sitzungsvorlage in den nächsten Finanzausschuss am 29.06.2017 eingesteuert.

Im nächsten Finanzausschuss am 29.06.2017 wird zudem die ergänzende Darstellung der Personalkosten eingesteuert.

 

 

Die Ausschussmitglieder nehmen die Sitzungsvorlage zur Kenntnis.