Beschluss: geändert beschlossen

Der ausgelegte Antrag der FDP-Fraktion vom 03.02.2017 wird als Ergänzungsantrag zum Antrag von Bündnis 90 / Die Grünen vom 20.11.2016 in diesem TOP behandelt.

Herr Schwunk erläutert auf Nachfrage, dass der Antrag der FDP-Fraktion auch den anderen FDP-Fraktionen der Nachbarstädte vorliegt und bereits mehrere Gespräche geführt wurden.

Herr Tolksdorf erläutert in einer PowerPoint-Präsentation die regionale Schullandschaft in der Sekundarstufe I. Die Präsentation ist der Niederschrift beigefügt.

Die Verwaltung führt bereits regelmäßig Gespräche mit den Nachbarstädten und dem Schulamt des Ennepe-Ruhr-Kreises zur Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses der Ist-Situation sowie einer verbesserten interkommunalen Abstimmung.

Nach anschließender Diskussion wird zunächst über den Antrag der FDP-Fraktion abgestimmt. Der Antrag vom 03.02.2017 wird wie folgt abgeändert beschlossen:

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, eine gemeinsame interkommunale Schulentwicklungsplanung mit den Städten Gevelsberg, Ennepetal, Sprockhövel und Wuppertal unter Beteiligung der Kreisverwaltung für die Sekundarstufe I zu prüfen.

 

Abstimmungsergebnis:

einstimmig:

 

 

dafür

8

 

dagegen:

 

 

Enthaltungen:

3

 

 

Anschließend wird über den Antrag von Bündnis 90 / Die Grünen vom 20.11.2016 abgestimmt.

Beschluss:

Die Verwaltung möge gemeinsam mit den Schulen Überlegungen anstellen und prüfen, welche Möglichkeiten zur Lösung der immer gravierenden Schwierigkeiten der Schulen im Bereich SEK I möglich sind. Hierbei sollen ausdrücklich die gekauften Grundstücke im Bereich Bahnhof Loh in die Überlegungen mit einbezogen werden.

 

Abstimmungsergebnis:

einstimmig:

 

 

dafür

5

 

dagegen:

 

 

Enthaltungen:

6