TOP Ö 6: Sachstandsbericht Kunstrasen

Beschluss: Kenntnis genommen

Herr Stobbe informiert den Sportausschuss über den derzeitigen Sachstand. Die Bebauungspläne liegen vor, die Fragen zum Ankauf des Grundstücks sind geklärt und die Stellungnahme des Notars wurde vorgelegt.  Die Verwaltung wird im nächsten Finanzausschuss empfehlen, die Fläche anzukaufen.

Herr Stobbe berichtet über ein Gespräch mit dem VfB Schwelm und der Spielvereinigung Linderhausen am 06.05.2015 in dem verschiedene organisatorische Fragen geklärt wurden. In dem Gespräch berichtete der VfB Schwelm über einen Studenten, der im Rahmen einer Bachelor-Arbeit auf dem Sportplatzgelände „An der Rennbahn“ zwei Kunstrasenplätze plant. Diese Überlegungen hat der Student auch der Presse mitgeteilt.  Die Erklärung des VfB Schwelm ist dem Protokoll beigefügt.

Der Verwaltung liegen keine weiteren konkreteren Angaben zu den Überlegungen des Studenten vor. Die Verwaltung wird entsprechend dem Ratsbeschluss weiter fortfahren. Die Erklärung des VfB Schwelm ist in die Fraktionen gegeben worden. Sollte die Politik diese Überlegungen weiter prüfen wollen, so ist der Verwaltung ein Prüfauftrag zu erteilen. Dies könnte zu einer Verzögerung der Maßnahme führen.

Ob der Sportplatz „An der Rennbahn“ für einen möglichen Standort der Kunstrasenplätze geeignet ist, wurde bereits von der Verwaltung geprüft. Verschiedene Problematiken (Größe des Grundstücks, Hochspannungsleitung, Lärmschutz, Wohnbebauung, verkehrsrechtliche Anbindung) führten dazu, dass der Standort „An der Rennbahn“ als nicht geeignet angesehen wurde.

 

Der Sportausschuss nimmt die Vorlage 091/2015 zur Kenntnis.