TOP Ö 20.1: Einsparvorschläge der Fraktionen

Farbe

Bedeutung

Grün

Beschlossen bzw. bereits umgesetzt

Gelb

Weitere Recherchen durch die Verwaltung unmittelbar notwendig

Rot

abgelehnt

 

Pkt.27

Der Rat beauftragt die Verwaltung, die Kosten der Schließung der Druckerei und

deren Fremdvergabe kurz- und mittelfristig zu prüfen.

 

Herr Kranz stellt die Frage, wie viele Firmen bei einer Fremdvergabe diese Aufgaben erledigen können und ob es zu einem Wettbewerb kommen würde.

Herr Schweinsberg gibt an, dass es unter Umständen zu einer Europaweiten Ausschreibung kommen werde.

Herr Flüshöh gibt zu bedenken, dass diese Problematik bereits im Organisationsgutachten enthalten sei. Man müsse nicht zweimal über das gleich Thema diskutieren.

Herr Schweinsberg stellt zur Disposition, dass die Punkte 27-30, die aus dem  Organisationsgutachten stammen, entsprechend auf gelb zu setzten seien.

Herr Stobbe regt an, zeitnah eine Sondersitzung zum Thema: Umsetzung des Organisationsgutachtens stattfinden zu lassen.

 

Herr Schwunk schlägt darauf hin vor, die Punkte 27-30 von der Konsolidierungsliste zu nehmen.

 

Unter den Fraktionen herrscht einvernehmen, die Punkte von der Liste zu nehmen.

 

Pkt.31

Der Rat beauftragt die TBS zu prüfen, mit welchen Maßnahmen der Anteil der Fixkosten reduziert werden kann (Umstellung auf Leasingfahrzeuge, Fremdvergabe von Aufträgen, Übernahme von Aufgaben für dritte Träger oder Abgabe an dritte Träger)

 

Ergebnis:

Gelb

Weitere Recherchen durch die Verwaltung unmittelbar notwendig

 

 

Pkt.32

Der Rat beauftragt die TBS zu einer Neukonzeption der Friedhofsgebühren und dieses städtischen Angebotes (Überprüfung der Gebührenstruktur, Fremdvergabe von einzelnen Aufgaben, Absprache einer einheitlichen Konzeption mit der evangelischen Kirche)

 

Herr Schweinsberg gibt an, den Pkt. 32 im nicht öffentlichen Teil zu beraten, da der Verwaltungsrat - TBS sich mit der Problematik bereits auseinander gesetzt habe.