TOP Ö 6.1: Mündlicher Sachstandsbericht zum Trägerverein Schwelmebad

Herr Voß,  als Sachverständiger, berichtet ausführlich über seine Prüfungsergebnisse.

Fazit: Der Verein ist nicht reich, aber lebensfähig. Die Jahre 2011 und 2012 haben gezeigt, wie sehr die Höhe der Erträge „witterungsabhängig“ ist. Ohne finanzielle Unterstützung der Stadt ist der Verein nicht überlebensfähig. Insgesamt wurde bisher ein Zuschuss in Höhe von 230.000 € gewährt, bei 100.000 Badbesuchern in der gleichen Zeit. Ein schriftlicher Bericht mit genauen Zahlen wird in nicht öffentlicher Sitzung verteilt.

Nach Beantwortung einiger Fragen der Ausschussmitglieder durch Herrn Voß stellt Herr Schweinsberg abschließend fest, dass aus Sicht der Verwaltung die 2. Rate für 2012 an den Verein ausgezahlt werden kann. Alle Voraussetzungen des Sperrvermerks, die eine Auszahlung möglich machen, wurden durch die Erläuterungen des Herrn Voß erfüllt.