TOP Ö 8: Bahnhof Schwelm und ZOB - Sachstandsbericht

Beschluss: Kenntnis genommen

Der Bürgermeister informiert die Anwesenden darüber, dass der Bescheid zwischenzeitlich vorliege, in dem Mittel für den in der vorgelegten Form zu bauenden ZOB zugesagt wird. Die BEG hat mitgeteilt, dass auch die nördliche Seite noch gemeinsam vertraglich zu regeln sei. Ebenfalls seien noch weitere Verfahrensschritte abzuklären. Auch die AVU ist an der weiteren Entwicklung sehr interessiert. Herr Flüshöh (CDU) fragt an, woher das Geld für die erforderliche „Zwischenlösung“ (Verbindung des ZOB zum Bahnhofsgebäude) komme. Herr Stobbe entgegnet, dass die BEG zugesagt habe, hier eine Lösung zu finden.

 

Herr Hense (FDP) möchte wissen, wer juristisch verpflichtet ist, die Anbindung herzustellen. Die Verwaltung antwortet darauf, dass dies die BEG sei.