TOP Ö 10: Öffentlichkeitsarbeit des Behindertenbeirates / Pressekonferenz, Infostand und Darstellung im Internet

 

Herr Sprock äußert stellvertretend für alle Mitglieder seinen Unmut darüber, dass bis heute kein Zeitungsartikel über den Behindertenbeirat erschienen ist. Der Artikel war ursprünglich schon für Juli 2012 von Frau Rudolph zugesagt.

 

Herr Koch antwortet hierauf und bedauert diesen Umstand, bittet aber dahin­gehend um Verständnis das Frau Rudolph als Pressestimme der Stadt Schwelm u. a. als Redakteurin des  „Schwelm Journal“ ausgelastet war.

Herr Koch sagt zu, dass es in den nächsten 1 – 2 Wochen zu einer Kontakt­aufnahme von Frau Rudolph mit dem Behindertenbeirat kommen wird und der Artikel dann zeitnah erscheinen soll.

 

Die Mitglieder legen fest, dass es am 30.11.2012 zwischen 9 – 13 Uhr einen Infostand über die Arbeit des Behindertenbeirats in der Fußgängerzone (eventuell bei der deutschen Bank) geben soll.

 

Des Weiteren ist man sich darüber einig, dass es im Internet mehr Informatio­nen über die Arbeit des Behindertenbeirats geben sollte.

Herr Koch regt an, dass sich der Behindertenbeirat diesbezüglich mit Frau Rudolph abstimmen sollte.